Jugendschach macht Pause bis zum 24. April

Liebe Schachjugend,
nach Rücksprache mit meinem Trainerkollegen Alfred Balle haben wir beschlossen, dass das Jugendschach wegen der Entwicklungen in Sachen Corona-Virus bis zum Ende der Osterferien NICHT stattfindet. Wir hoffen auf Euer Verständinis. Wir sehen uns hoffentlich alle gesund und munter wieder am 24. April 2020 um 17 Uhr.
Euer Udo

Die Kleinen setzen matt

Unsere 2. Schachjugend hat sich mit einem 3:1 Sieg gegen Pottenstein und einem 2:2 gegen Kirchehrenbach/Ebermannstadt zum Ende der Kreisliga 3-Saison glänzend aus der Affäre gezogen. Das bedeutet den sehr erfreulichen vierten Tabellenplatz. Auf heimischen Brettern überzeugten einmal mehr Laura Krause und Abdulrahman Zidan, die eine weiße Weste behielten. Josua Schröder holte 50 Prozent. Einzig Raúl Kist und Adrian Grünewald, die sich am 3. Brett abwechselten, bekamen den gegnerischen König einfach nicht matt. Für ihren Einsatz in den letzten Monaten darf ich danken: Laura  Krause (6,5 Punkte aus 9 Partien), Josua Schröder (5/8), Raúl Kist (0/3), Adrian Grünewald (0/1), Abdulrahman Zidan (6/9), Samson Rasek (1/3) und Colin Williams (2/3).

Ligamanager

Wir trauern um Berthold Bartsch

Mit Erschütterung haben wir vom viel zu frühen Tode unseres Schachfreundes Berthold Bartsch erfahren. Er war fast ein Vierteljahrhundert Vorsitzender des SC Forchheim, dessen Motor und unermüdlicher Kämpfer am Schachbrett. Wir haben ihn für seine großen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Update: Die Beerdigung findet am Donnerstag 12. März 2020 ab 10.30 Uhr auf dem Alten Friedhof Forchheim statt. Ich habe einige Weggefährten aus früheren Tagen gebeten, sich an Berthold zu erinnern. Im Folgenden gebe ich deren Worte wieder.  Den Anfang machten IM Andreas Rupprecht, Claus Schäffner, Dr. Johannes Zwanzger, Klaus Driedger, Rainer Stephan, FM Prof. Dr. Robert Weigel, Stefan Lang,  GM Michael Prusikin und Philipp Auburger, Alfred Balle. Nun äußert sich : Oskar Hirn: „Wir trauern um Berthold Bartsch“ weiterlesen