Großer Bahnhof für Vlastimil

Am Samstag 6. April 2019 ab 17 Uhr findet im Gewölbe der Kaiserpfalz Forchheim (Kapellenstr. 16) eine königliche Ehrung statt. Unser frischgebackener Senioren-Weltmeister Vlastimil Jansa wird sich ins Goldene Buch der Stadt Forchheim eintragen. Wer bei dieser kleinen Feierstunde persönlich anwesend sein möchte, bitte bei Udo melden (schließlich gibt es Imbiss und Getränke). Als Laudator habe ich unser Ehrenmitglied Fide-Meister Hans Niedermaier angefragt, der mit Vlasti zusammen seit 1993 in unserer ersten Mannschaft gespielt hat.

Knappe Niederlage im Spitzenspiel – jetzt mit Bericht

Unsere erste Mannschaft verlor denkbar knapp im Spitzenspiel gegen SC SW Nürnberg Süd und muss wohl damit alle gehegten Aufstiegshoffnungen erstmal begraben. Siege gab es allerdings für die 2. und 3. Mannschaft.

SC Forchheim 1 SC SW Nürnberg Süd 1 3,5 – 4,5
SC Forchheim 2 SG Eckental 1 5 – 3
Schachtr. Röttenbach 1 SC Forchheim 3 2 – 6

 

„Knappe Niederlage im Spitzenspiel – jetzt mit Bericht“ weiterlesen

Masken auf zum Faschingsschach

Fasching

In diesem Jahr feiern wird ein gespestisches Jubiläum: Das 14. Faschings-Turnier der Schachjugend. Am Freitag 15. Februar 2019, ab 17.15 Uhr treffen sich Kinder und Jugendliche zum Blitzschach. Ein Turnier mit vielen Überraschungen, an dem auch Nicht-Mitglieder, Schulschach-Kinder und andere Gäste teilnehmen dürfen. Zur Feier des Tages gibt es ganz besondere Überraschungen am Schachbrett. Wer sich faschingsmäßig verkleidet bekommt je nach Aufwand bis zu drei Extra-Punkte. Das Turnier zählt zur Grand Prix-Serie der Monatsblitzturniere. Wer nicht mitspielen möchte, darf trotzdem kommen. Das Jugendschach findet parallel auch statt.

Heimann oder Heemann?

Jonas Heimann

Für Mohammed Nour Zidan war es der erste Einsatz in unserer Jugend-Mannschaft. In Erlangen gelangen ihm am Schlussbrett der U20-Bezirksliga 2 gleich zwei Erfolge. Er trug damit ma0ßgeblich dazu bei, dass unsere Jungs zuerst 3,5:0,5 gegen den SC Postbauer-Heng und später 2,5:1,5 gegen die Resserve des SK 1911 Nürnberg gewinnen konnte. Dabei hatte er erst im letzten Augenblick für den erkrankten Stefan Seitz zugesagt. Damit hat unser Team einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt getan. Herzlicher Dank geht an Kapitän Jonas Heimann für die Organisation, sowie an die Familien Heimann und Schwab für den Transport. „Heimann oder Heemann?“ weiterlesen

Neuer Spielleiter – sonst keine Veränderungen

Bei der Mitgliederversammlung ließen sich Manfred Heidrich (1. Vorsitzender) und Fabian Justi (2. Vorsitzender) noch einmal für zwei Jahre wählen. Beide kündigten aber an, dass es die letzte Amtszeit wäre. Keine Veränderung gab es bei Volker Willy (Schatzmeister), Robert Schütz (Schriftführer), Udo Güldner (Jugendleiter), Alfred Balle (Internetbetreuer), sowie den Kassenprüfern Edgar Schwab und Alfred Balle. Neu sind hingegen die beiden Spielleiter Christoph Wallisch und Ludwig Seuberth.

Manfred hört auf – wer kommt danach?

Eine entscheidende Mitgliederversammlung steht am kommenden Freitag 25.01.2019 um 20 Uhr im Haus des Handwerks
Schützenstraße 26, 91301 Forchheim bevor.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Berichte der Vorstandschaft
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Bildung eines Wahlausschusses
6. Neuwahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes

Wie bereits angekündigt, wird sich Manfred Heidrich nicht erneut zur Wahl eines 1. Vorsitzenden stellen. Wer folgt ihm nach? Nur wer dabei ist, wird es zeitnah erfahren…

Das Jahr beginnt nicht gut für unsere Mannschaften!

Zumindest einheitlich zeigten sich unsere Mannschaften zum Auftakt ins  neue Kalenderjahr.

Im Einzelnen sind allerdings nur  Niederlagen zu vermelden, wenn auch – und das ist eher ein schwacher Trost – überwiegend knapp.

 

SK Schweinfurt 1 SC Forchheim 1 4,5 – 3,5
SG Kirchehren./Eberm. 1 SC Forchheim 2 4,5 – 3,5
SC Forchheim 3 SF Fürth 2 2,5 – 5,5
SG Kirchehren./Eberm. 2 SC Forchheim 4 4,5 – 3,5

Kirchner haushoch überlegen

Kirchner-Heidrich

Nur eine Niederlage gegen den stark aufspielenden Dritten Sebastian Böhme (13,0 Zähler) vom SC Uttenreuth. Dazu zwei Unentschieden gegen den Zweiten FM Manfred Hedrich (13,5) vom SC Forchheim und den Vierten Reinhard Kotz (13,0) vom SK Herzogenaurach. So liest sich die beinahe makellose Bilanz des Blitzgottes Thomas Kirchner (17.0). Der Fide-Meister vom SC Noris Tarrasch Nürnberg konnte seine Serie als Mittelfränkischer Blitzschach-Meister fortsetzen. Ganze dreieinhalb Punkte Vorsprung hatte er am Ende des 19-ründigen Tages in Forchheim. Die ersten Vier dürfen sich auf die Bayerische Meisterschaft freuen, die ersten acht haben sich für das Folgejahr auf Bezirsebene qualifiziert.
Teilnehmer.pdf
Kreuztabelle.pdf

Platz Eins ohne Plätzchen

Manfred Heidrich

Mit einigen Tagen Verspätung gilt es unserem Fide-Meister Manfred Heidrich zum Gewinn unseres Weihnachts-Blitzturniers zu gratulieren. Es gab zwar Glühwein, aber keine Plätzchen. Dafür aber bröselten die Stellungen der Gegner reihenweise. Mit 9,0 Punkten aus zehn Runden konnte ihm nur der Zweitplazierte Alfred Balle (6,5) einen Punkt abnehmen. Dritter wurde Philipp Auburger (5,5). Bester Spieler mit DWZ unter 1750 wurde Prof. Dr. Andriy Mokhir (4,5), der Udo Güldner (2,5) und Stefan Seitz (2,0) hinter sich ließ.